Parsberg: Schwerer Unfall auf A3

Im Landkreis Neumarkt ist bei einem Auffahrunfall an einem Stauende Sachschaden von mehr als 300.000 Euro entstanden. Ein Lastwagenfahrer hatte offensichtlich nahe der Anschlussstelle Parsberg das Ende eines Staus übersehen, der sich nach einem anderen Unfall gebildet hatte. Um eine Kollision zu verhindern, zog der 48 Jahre alte Fahrer nach links und streifte dabei einen anderen Sattelzug auf kompletter Länge. Dabei wurde sein Führerhaus abgerissen und fing sofort Feuer. Helfer retteten den 48-Jährigen aus dem Wrack. Für die Aufräumarbeiten war die Fahrbahn in Richtung Nürnberg über Stunden gesperrt.