Ostbayern in 100 Sekunden vom ersten Dezember

Nach Medienberichten hat CSU-Politiker Manfred Weber Ambitionen auf den Posten des Parteichefs. Wie der Münchner Merkur und die Augsburger Allgemeine berichten, hat Weber bei einem Treffen führender Mitglieder klar seinen Anspruch angemeldet, die Partei in der Nach-Seehofer-Ära zu führen. Laut Merkur hat er dafür aber Widerspruch von Alexander Dobrindt geerntet. Spätestens am Montag wird mit einer Aussage Horst Seehofers zu seiner Zukunft gerechnet. Anderen Berichten zufolge wollen sich Joachim Herrmann und Markus Söder für das Amt des Spitzenkandidaten zur Wahl stellen.

Cham ist erneut Spitzenreiter – und zwar bei der Arbeitsmarktsituation. Zwar ist die Arbeitslosigkeit von Oktober auf November geringfügig angestiegen – gegenüber November des Vorjahres ist die Zahl der Arbeitslosen aber zurückgegangen. Mitte November waren im Chamer Geschäftsstellenbezirk 1.160 Menschen als arbeitslos gemeldet. Im Vergleich zu den Nachbar-Regionen steht Cham am besten da. Mehr Nachrichten aus dem Landkreis Cham sehen Sie heute ab 18 Uhr in unserem Chamer Land.

Der Neubau der Regensburger Synagoge wird teurer als erwartet: etwa 500.000 Euro wird das neue jüdische Gotteshaus am Brixener Hof mehr kosten als zunächst geplant. Die Gesamtkosten waren ursprünglich auf 6,5 Millionen Euro geschätzt worden. Die Hälfte davon übernimmt der Bund, zwei Millionen die Stadt Regensburg und die restlichen Kosten die jüdische Gemeinde Regensburg.