Ostbayern in 100 Sekunden vom 6. März

In den Regensburger Krankenhäusern liegen derzeit viele Grippekranke. Die Zahl der stationären Fälle hat mit mehr als 200 sogar einen neuen Höchststand erreicht. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts liegt die Grippeaktivität in Bayern deutlich über den Vorjahren. In diesem Zusammenhang bitten die Regensburger Krankenhäuser darum, die Krankheit entweder zuhause auszukurieren oder bei einer Verschlimmerung zu Haus- oder Kinderarzt zu gehen. Patienten müssten bei einem Verdacht auf Grippe nicht zwingend in die Notaufnahme gehen. Alle Kliniken haben derzeit eine strikte Mundschutzpflicht in den betroffenen Bereichen eingeführt.

Tanja Schweiger, die Landrätin des Landkreises Regensburg, kämpft derzeit gegen Fakeprofile in den sozialen Medien. Laut Schweiger werden unter einem anderen Namen immer wieder ihre Fotos verwendet. Die Landrätin warnt jetzt davor, von einem Profil namens „Catarina Silviana“ Freundschaftsanfragen oder Nachrichten anzunehmen. Offenbar untersucht die Polizei Dachau bereits einen Fall, bei dem ein Facebooknutzer durch das gefälschte Profil sogar erfolgreich aufgefordert wurde, Geld zu überweisen.
 

Am Montagabend war der Ausbau der Autobahn A3 das große Thema in Neutraubling. Bei einer Informationsveranstaltung der Autobahndirektion Südbayern ging es zum Beispiel um den Abriss der alten Lärmschutzwände an der Fahrbahn – viele Anwohner hatten Fragen. Bürgermeister Heinz Kiechle sieht im Ausbau aber eine Chance für Neutraubling. Wenn er in sechs Jahren abgeschlossen ist, wird es laut Kiechle weniger Staus & Lärm und auch bessere Luft geben. Mehr zur Informationsveranstaltung sehen Sie heute ab 18 Uhr im TVA Journal.