Ostbayern in 100 Sekunden vom 26. September

Am Montag hat sich auf der A93 bei Pentling ein schwerer Unfall ereignet. Wie die Regensburger Verkehrspolizei berichtet, fuhr ein Kleintransporter auf einen weiteren Transporter mit Anhänger auf. Das Gespann riss auseinander, der Anhänger und der Transporter des Unfallverursachers gerieten ins Schleudern. Verletzt wurde niemand, doch die Feuerwehr hatte Probleme überhaupt zur Unfallstelle zu gelangen. Die Rettungsgasse funktionierte nicht richtig. Vor Ort mussten die Einsatzkräfte dann mehrere Gasflaschen bergen – allerdings waren keine gefährlichen Substanzen ausgetreten. Aufgrund der umfangreichen Bergungsmaßnahmen musste die A93 für etwa drei Stunden komplett gesperrt werden.

Etwa 370 Mitglieder sind am Montagabend zur Mitgliederversammlung des SSV Jahn Regensburg in die Continentalarena gekommen. Einstimmig wurde ein Antrag für ein Ende der Zusammenarbeit mit Investor Schober verabschiedet. Dieser hatte zuvor noch erklärt, dass ihm immer noch 90 Prozent der Anteile gehören. In Zukunft will der Verein keine Kooperation mit Geldgebern eingehen, die dem Jahn in seinem Ansehen potentiell schaden könnten. Die aktive Fanszene hatte einen Antrag eingebracht, wonach sich der Verein in Zukunft jeglichem Investment verweigern sollen – diesem Antrag wurde allerdings nicht zugestimmt. Mehr zur Mitgliederversammlung sehen Sie heute Abend ab 18 Uhr in unserem TVA Journal.

Neue Fraktion im Kelheimer Stadtrat: Das Gremium hat gestern der Gründung der „Kelheimer Mitte“ zugestimmt. Ihr gehören fünf Politiker an, die bislang Teil der CSU-Stadtratsfraktion waren. Zuvor hatte es interne Unstimmigkeiten innerhalb der CSU gegeben. Der Christlich-Sozialen Union gehören jetzt nur noch Raimund Fries und Johanna Frischeisen an. Sie werfen den Mitgliedern der Kelheimer Mitte Nötigung und Erpressung vor. Der Sprecher der neugegründeten Kelheimer Mitte, Toni Sorcan, weist diese Anschuldigungen zurück.