Ostbayern in 100 Sekunden vom 24. Juli 2017

Am Freitag hat Martin Sperger im Namen der Hans und Sofie Kneitinger Stiftung einen Scheck an das Bürgerheim Kumpfmühl übergeben. Die Spende in der Höhe von 30.000 Euro kommt den Bewohnern zu gute. Das neugebaute Heim wurde bereits Ende Oktober 2015 wieder eingeweiht. In der Satzung der Stiftung ist hinterlegt, dass das Bürgerheim und das Zentrum St. Leonhard regelmäßig unterstützt werden. Inzwischen wohnen 140 Personen im Bürgerheim Kumpfmühl.

 

Am Samstag wurde Tatsuro Ban mit einem Flashmob verabschiedet. Der japanische Dirigent war Chorleiter des Theater Regensburg. Sein Orchester hat für ihn am Bismarckplatz Beethovens Ode an die Freude erklingen lassen. Tatsuro Ban wusste nichts von der Aktion und war überwältigt.

 

Das Chamer Volksfest steht vor der Tür. Am Freitagabend haben die Verantwortlichen deshalb zur Bierprobe geladen. Nach den Turbulenzen um veruntreutes Geld ist mittlerweile wieder Ruhe um den Volksfestverein eingekehrt. Die Mass Bier kostet heuer 7 Euro 90. Anders als im Vorjahr steht heuer auch ein neues Zelt auf dem Festplatz. Das Volksfest beginnt am 28. Juli und geht bis zum 7. August.

 

LS