Ostbayern in 100 Sekunden vom 09. Januar

Das Bistum Regensburg hat ein neues Projekt zur Aufarbeitung von Körperverletzungen ins Leben gerufen. Es geht um Taten, die strafrechtlich nicht mehr verfolgt werden- weil sie verjährt sind, oder die Täter bereits gestorben sind. Das Projekt ist aus den Erfahrungen mit der Aufarbeitung von Missbrauchsfällen entstanden. Menschen, die als Minderjährige Opfer massiver Körperverletzungen im kirchlichen Bereich geworden sind, soll auch mit Anerkennungszahlungen geholfen werden. Dafür hat das Bistum eine Anlaufstelle für Opfer eingerichtet. Informationen und ein Antragsformular gibt es auf der Internetseite des Bistums.
 

Der EV Regensburg hat das Oberpfalzderby gegen Weiden mit 2:3 verloren. Am Freitag in Weiden gab es noch einen 6:2 Erfolg. Zwei Tage später war von der überzeugenden Leistung in Weiden wenig zu sehen. Die Regensburger bissen sich immer wieder an Weidens Schlussmann Fabian Hönkhaus die Zähne aus. Die Chancen waren da, aber die Scheibe wollte nicht mehr zum Ausgleich in die Maschen. Beide Tore für den EVR erzielte Peter Flache. Heute Abend ist EVR-Kapitän Billy Trew bei uns im Kneitinger Sportstudio zu Gast.

Schon seit Jahren beeindruckt eine Familie aus dem Landkreis Regensburg im Januar mit riesigen Schnee-Skulpturen. Dabei sind unter anderem schon Figuren aus Star Wars und Herr der Ringe herausgekommen. Dieses Jahr haben sich die Kammermeiers aus Wenzenbach aber eine reale Person herausgepickt. Donald Trump steht als eisige Erscheinung im Garten der Familie. Auch die Kontroverse um den künftigen US-Präsidenten haben die Kammermeiers dargestellt.
Mehr zur Figur sehen Sie heute um 18:00 Uhr im TVA Journal