Ostbayern in 100 Sekunden vom 05. Oktober

Der SWR/REWAG Konzernverband plant ein neues Hauptgebäude an der Regensburger Greflingerstraße. Auf dem Gelände der R-Kom soll der rund 20 Millionen Euro teure Neubau entstehen. Die Verantwortlichen rechnen mit einer Fertigstellung bis 2020.

Grund für den Neubau: Das jetzige Verwaltungsgebäude aus den 80er Jahren erfüllt nicht mehr die Anforderungen an die Arbeits- und Betriebssicherheit sowie den Brandschutz. Das gab die Rewag heute im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt. Das Gelände, auf dem das alte REWAG Gebäude steht, wird verkauft. Hier soll eine Mischung aus Wohnbebauung und nicht-störendem Gewerbe entstehen. Der Erlös soll zur Refinanzierung des Neubaus dienen

In Schierling im Landkreis Regensburg steht das wohl älteste Schulhaus Deutschlands. In den letzten fünf Jahren ist es für knapp eine Million Euro saniert und renoviert worden. Jetzt sind die Arbeiten an dem Gebäude, das seit etwa 1645 steht, abgeschlossen. Die Jesuiten hatten im 17. Jahrhundert in Schierling eine Sommerresidenz – im Rahmend der Residenz ist auch die Schule entstanden. Heute nutzt die Marktgemeinde das ehemalige Schulhaus für Ausstellungen und standesamtliche Trauungen.

Ab Montag den 10. Oktober wird das Regensburger Westbad für zwölf Tage seine Tore schließen. Grund sind die jährlichen Wartungs- und Reparaturarbeiten. Die Becken müssen geleert und gereinigt werden, ausserdem steht die Wartung der technischen Einrichtungen auf dem Plan. Wenn alles nach Plan funktioniert soll das Westbad bereits am 22. Oktober wieder öffnen. Die Saunabereiche des Bads sind von den Arbeiten aber nicht betroffen, sie stehen uneingeschränkt zur Verfügung!