Lappersdorf: Weiter politische Veranstaltungen im Aurelium

Im Lappersdorfer Aurelium wird es weiterhin politische Veranstaltungen geben. Das hat der Marktgemeinderat gestern beschlossen. Die Bürgerliste hatte den Antrag gestellt, künftig sämtliche Veranstaltungen von Parteien und politischen Gruppierungen im Aurelium zu verbieten. Grund dafür war die umstrittene Veranstaltung der AfD Anfang Juni, gegen die es viele Proteste gab. Jetzt ist klar: es dürfen auch in Zukunft alle demokratisch gewählten Parteien das Aurelium nutzen. Nur drei Markträte stimmten für den Antrag, unter anderem Bürgermeister Christian Hauner.