Kochen mit Erna: das Zuckerl

Kuchen im Glas

Man verwendet Gläser mit einer weiten Öffnung, damit man den Kuchen stürzen kann. Die Gläser werden eingefettet, der Boden mit Semmelbrösel bestäubt und der Teig eingefüllt. Jedes Glas nur ganz leicht über die Hälfte mit Teif befüllen. Noch vor dem Backen den Glasrand säubern.

Laut Anleitung backen. Die fertigen Kuchen noch heiß aus dem Ofen nehmen und sofort mit einem Schraubdeckel verschließen. Die Kuchen im Glas haben eine Mindesthaltbarkeit von drei Monaten. Man kann jedes Rezept für einen Kastenkuchen verwenden (ohne frische Früchte!). Ein Kastenkuchenrezept ergibt 6 Gläser mit 430 ml Fassungsvermögen.

Rotweinkuchen

250 g weiche Margarine, 125 g Zucker, 1 Packung Vanillin-Zucker und 4 Eier schaumig rühren. Danach 250 g gesiebtes Mehl, 1/2 Packung Backpulber, 3 TL Kakaopulver, 1 TL gemalenen Zimt, 150 g Schokoraspel, 100 g gemahlende Mandeln, 2 EL Rum und 125 ml Rotwein unterrühren.

Die Kuchen im Glas bei 160°C Heißluft ca. 25 Minuten backen. Gläser heiß aus dem Ofen nehmen und sofort mit Schraubdeckel verschließen.