Kirchenaustritte im Bistum Regensburg: Austrittstelefon eingerichtet

Wie das Bistum mitteilt, sind die Austrittszahlen für das vergangene Jahr hoch. Das Bistum bezeichnet sie sogar als erschreckend hoch. In Regensburg haben 10.655 Menschen den Austritt aus der katholischen Kirche erklärt, laut Bistum entspricht das einer Quote von 0,93 Prozent.

2018 hatten im Bistum Regensburg 8.321 Menschen ihren Austritt aus der Katholischen Kirche erklärt, während es in den Jahren zuvor jeweils rund 6.500 Austritte waren. Das Bistum Regensburg umfasst unter anderem große Teile der Oberpfalz und auch des Regierungsbezirks Niederbayern. Es ist das flächenmäßig größte Bistum in Bayern.

Auch in diesem Jahr gibt es im Bistum Regensburg wieder die Aktion Austrittstelefon. Dabei stehen Frauen und Männer am Telefon für Gespräche, aber auch für Kritik zur Verfügung. Menschen, die über einen Kirchenaustritt nachdenken, oder auch schon ausgetreten sind, können mit ihnen über Zweifel und Fragen sprechen, oder auch einfach nur Kritik loswerden.