Geplante Gleichstromtrasse erhitzt Gemüter

Die Energiewende in Deutschland kommt immer mehr ins Rollen: Der Ausstieg aus der Kernenergie ist beschlossene Sache. Dafür sieht man jetzt schon immer mehr Windräder und auch Stromtrassen quer durch die Bundesrepublik sind geplant. Aber da gibt es oft einen Haken: Alle wollen zwar die Energiewende, aber wehe dem sie findet vor der eigenen Haustüre statt. So ist es auch in den beiden Ortschaften Thann und Hattenhausen bei Riedenburg. Die geplante Gleichstromtrasse von Bad Lauchstädt nach Meitingen bei Augsburg erhitzt dort die Gemüter. Der Grund: Eine mögliche Route der Trasse könnte unmittelbar an den Dörfern vorbeigehen. Parallel zu bereits bestehenden Trassen. Das wollen die Bürger mit aller Macht verhindern.