Donaubrücke wird ersetzt

Die Donaubrücke zwischen Wörth an der Donau und Pfatter wird ersetzt. Sie ist über 50 Jahre alt und zeigt Korrosionsschäden. Eine Sanierung wäre teurer geworden als ein Brückenneubau. Deswegen wird der Donauübergang 2019 abgerissen. Die neue Brücke entsteht direkt westlich davon und wird sowohl dem wachsenden Schwerlastverkehr gewachsen sein, als auch separate Fahrradwege bieten. Autofahrer sind vom Neubau kaum betroffen. Das Staatliche Bauamt rechnet lediglich mit einer zweiwöchigen Verkehrssperrung.