Mann will Hund retten und geht in den Fluten unter

Die Polizei sucht seit gestern Nachmittag nach einem Mann aus dem Landkreis Regensburg. Der Mann wollte am Wehr bei Pielmühle seinen in den Fluss Regen gerutschten Hund retten und ging dabei selbst unter. Trotz umfangreicher Suchmaßnahmen konnte der 40-Jährige bis heute Mittag nicht gefunden werden. Gefunden haben die Einsatzkräfte dagegen einen toten Hund. Die Suche nach dem Mann wurde wegen Hochwassers  abgebrochen.

 

 

29.05.2013/CB

Foto: Archiv