Mainburger: Jugendlicher wirft junger Frau Böller ins Gesicht

Am Freitagabend (06.01.) warfen vier Jugendliche aus dem Schalterraum der Sparkasse am Marienplatz mehrere Böller auf die Straße. Eine 20-jährige Passantin beobachtete dies und ging in den Schalterraum. Dort warf ihr ein 21-Jähriger aus Mainburg einen gezündeten Böller an die Stirn. Anschließend schmiss er weitere Böller auf die Straße und dort geparkte Fahrzeuge. Die junge Frau wurde durch den Böllerwurf nicht verletzt. Sie verständigte sofort die Polizei, die die Tätergruppe kurze Zeit später ermitteln konnte. Die Fahrzeuge wurden offensichtlich nicht beschädigt. Bei den Böllern  handelte es sich um frei verkäufliche Knallkörper der Kategorie 2.

 

pm/LS