Mainburg: Ehrlicher Finder gibt Geldbeutel zurück

Zuerst großer Schreck, dann Erleichterung – so lässt sich die Gefühlslage einer 44-jährigen Mainburgerin zusammenfassen. Nach einem Einkauf im Supermarkt, musste sie zu Hause feststellen, dass sie ihren Geldbeutel nicht mehr bei sich hat. Persönliche Dokumente, Bankkarten udn ein dreistelliger Geldbetrag waren in der Geldbörse. 

Hier die Meldung der Polizei:

Der Schreck war groß, als eine 44-jährige Mainburgerin nach dem Einkauf zu Hause feststellte, dass sie ihren Geldbeutel vermutlich im Einkaufswagen des Supermarktes vergessen hat. Neben diversen persönlichen Dokumenten und verschiedenen Bankkarten befand sich auch noch ein dreistelliger Geldbetrag im Portmonee. Nachdem ihre Nachfrage bei einer Verkäuferin ergab, dass kein Geldbeutel gefunden wurde, erstattete sie bei der Polizei Anzeige wegen Unterschlagung. Bei der nochmaligen Nachfrage im Einkaufsmarkt stellte sich aber zur großen Freude der 44-jährigen heraus, dass die Geldbörse mit dem gesamten Inhalt doch von einem ehrlichen Finder bei der Filialleitung abgegeben wurde.

 

Pressemeldung der PI Mainburg