Leiche aus Donau konnte identifiziert werden

Die am Samstagvormittag, 28.10.2017, entdeckte Leiche in der Donau konnte heute identifiziert werden. Der Tote war ein 1965 geborerer Regensburger.

Am Samstagmittag, 28.10.17, entdeckte eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Unterföhring bei einer Übung eine leblose Person in der Donau. Der Mann wurde anschließend mit weiteren Einsatzkräften geborgen. Der Tote war erst wenige Stunden im Wasser. Die Obduktion ergab, dass an dem Körper keinerlei Spuren feststellbar sind, die auf eine Gewalt- oder Fremdeinwirkung schließen lassen. Als Todesursache wurde Ertrinken festgestellt. Am Donnerstag, 03.11.2017, konnte die Identität des Mannes nun geklärt werden. Es handelt sich um einen 52 Jährigen Mann aus dem Stadtgebiet von Regensburg. Sein Sohn hat ihn am Donnerstag als vermisst gemeldet.

 

pm/MB