Langquaid: Katze wohl angeschossen

Am Sonntagabend kam eine Katze in Langquaid im Landkreis Kelheim von einem Streifzug verletzt nach Hause. Der Tierarzt stellte fest, dass das Tier wohl angeschossen worden ist.

Am Sonntag, 28.04.2019, stellte die Besitzerin einer Katze aus der Kiefernstraße in Langquaid im Landkreis Kelheim fest, dass ihr Haustier nach der Rückkehr von einem Streifzug zwischen 19:00 Uhr und 21:00 Uhr, eine blutende Wunde aufwies.

Eine ärztliche Untersuchung ergab ernstzunehmende Hinweise auf eine Schussverletzung.

Aus welcher Art von Waffe das Projektil abgeschossen wurde, ist gegenwärtig noch Bestandteil der Ermittlungen, die Katze befindet sich außer Lebensgefahr.

Die Bevölkerung wird um Hinweise an die Polizeiinspektion Kelheim, Tel.: 09441/5042-0, gebeten.

 

Pressemitteilung PI Kelheim