Landkreis Straubing-Bogen: Hochwasserschutz wird kräftig ausgebaut

Im Landkreis Straubing-Bogen, und hier vor allen Dingen an der Donau östlich der Stadt Straubing, wird der Hochwasserschutz ausgebaut. Darüber informierte die Rhein-Main-Donau Wasserstraßen GmbH am Dienstagvormittag im großen Sitzungssaal des Landratsamts in Straubing. Zuerst wird es bis nächstes Jahr sogenannte Sofortmaßnahmen geben: Hauptsächlich durch den Einzug von Spundwänden soll die Standsicherheit der bestehenden Dämme gewährleistet werden. Im Zuge des Donauausbaus wird es dann aber auch eine Erhöhung der Dämme zwischen Straubing und Vilshofen geben. Diese sollen dabei um mindestens einen Meter aufgestockt werden. Damit sollen die Dämme auch einem hundertjährigen Hochwasser gewachsen sein. Bisher sind die meisten Dämme zwischen Straubing und Vilshofen nur für ein 30-jähriges Hochwasser ausgerichtet. Diese Baumaßnahmen starten aber frühestens Anfang 2016, und nur dann wenn keine Klagen beim Grundstückerwerb eingehen.

 JE