© Freiwillige Feuerwehr Abensberg

Landkreis Kelheim: 60-Jähriger schwebt nach Verkehrsunfall in Lebensgefahr

Am Montagnachmittag ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2144 zwischen Neustadt und Abensberg im Landkreis Kelheim, wobei ein Beifahrer schwerst verletzt wurde.

Ein 47-jähriger Opel-Fahrer war mit seinem 60-jährigen Beifahrer unterwegs von Neustadt in Richtung Abensberg. In einer Rechtskurve geriet er ins Bankett, übersteuerte dann nach links und schleuderte quer über die Fahrbahn. Er kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto VW Passat.

Die 36-jährige Fahrerin des Passats konnten den Zusammenstoß nicht mehr verhindern und fuhr frontal in die Beifahrerseite des Opels. Der 60-jährige Abensberger auf dem Beifahrersitz wurde hierbei schwerst verletzt. Er befindet sich derzeit in einem Krankenhaus in Ingolstadt. Sein Zustand ist kritisch. Die anderen Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer des Opels deutlich nach Alkohol roch. Nach einem Atemalkoholtest an der Unfallstelle, musste schließlich noch eine Blutentnahme durchgeführt werden. Es folgen nun Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und weiterer Delikte. Ein Gutachter wurde zur Unfallaufnahme hinzugezogen.

 

Pressemitteilung Polizei Kelheim

© Freiwillige Feuerwehr Abensberg
© Freiwillige Feuerwehr Abensberg
© Freiwillige Feuerwehr Abensberg
© Freiwillige Feuerwehr Abensberg