Neukirchen beim Heiligen Blut: Mann lag tot in verbrannter Wohnung – Kripo ermittelt

In einer Wohnung in Neukirchen b. Hl. Blut wurde am Dienstag ein 78-Jähriger tot in seiner verbrannten Wohnung entdeckt. Die Kriminalpolizei Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Update der Polizei:

Nach dem vorläufigen Ermittlungsergebnis verstarb der Mann infolge einer Rauchgasvergiftung. Die Ursache für den Brand dürfte eine vergessene Kerze gewesen sein. Die genaue Schadenshöhe ist weiterhin unklar, wobei anzumerken ist, dass nur ein Teil der Wohnung vom Brand betroffen war.

Die Polizeimeldung

Am Dienstag, 11. Februar 2020, gegen 13.15 Uhr, wurden Rettungskräfte nach Neukirchen b.Hl.Blut (Ortsteil Mais) gerufen. Ein 78-jähriger Senior wurde seit einem Tag nicht mehr gesehen, weswegen sich Nachbarn Sorgen machten. Als die Einsatzkräfte die Wohnung betraten, wurde der Mann tot aufgefunden. Außerdem musste festgestellt werden, dass es wohl in der Wohnung gebrannt hatte. Die genaue Todesursache, die Ursache für den Brand und die Schadenshöhe sind noch unklar.

Brandfahnder der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg haben die Ermittlungen aufgenommen. Bislang ergaben sich keine Hinweise auf Brandstiftung. In der Wohnung befand sich außerdem ein Hund, der den Brand überlebte und vorsorglich zu einem Tierarzt gebracht wurde.

Quelle: Polizeipräsidium Oberpfalz