Ladendiebstähle in Neutraublinger Verbrauchermarkt

Zu zwei Ladendiebstählen kam es im Laufe des Freitags in einem Verbrauchermarkt in der Pommernstraße. Gegen 10.50 Uhr konnte zunächst eine 30jährige tschechische Staatsbürgerin vom Kaufhausdetektiv beobachtet werden, als diese Waren im Gesamtwert von rund 170.- Euro einsteckte und im Anschluss den Markt verließ, ohne die Waren zu bezahlen. Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde die Frau zur Tat mit einem Dolmetscher vernommen. Obwohl die Frau ihren Wohnsitz in der Tschechischen Republik hat, wurden vorerst keine weiteren Maßnahmen getroffen, da die Durchführung des Strafverfahrens gegen die Frau aufgrund eines Abkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechischen Republik als gesichert gilt. Einige Stunden später gegen 16.00 Uhr wurden im selben Verbrauchermarkt zwei Mädchen im Alter von 16 und 17 Jahren beobachtet, als diese gemeinsam Kosmetikartikel im Gesamtwert von ca. 230.- Euro entwendeten. Die Mädchen wurden vorläufig festgenommen und nach erfolgter Sachbehandlung ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Zudem konnten bei einem der Mädchen zuhause in ihrem Zimmer weitere Kosmetikartikel aufgefunden werden, welche die 16-jährige bereits eine Woche vorher in dem Neutraublinger Verbrauchermarkt entwendete. Zudem hatte das junge Mädchen mehrere Tabletten bei sich, bei denen es sich um Betäubungsmittel handelte. Neben der Anzeige wegen Ladendiebstahls erwartet das Mädchen nun auch noch eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

 

PM/LH