© Tino Lex

Köfering schließt Konzessionsvertrag mit REWAG ab

Für weitere 20 Jahre haben die REWAG und die Gemeinde ‎Köfering den Konzessionsvertrag für die Erd‎gasversorgungsleitungen abgeschlossen. Konzessionsverträge ‎regeln die Bereitstellung öffentlicher Flächen von Städten und ‎Gemeinden für den Bau und Betrieb von Versorgungsleitungen. ‎

Am Donnerstag, den 07. November 2019, unterzeichneten REWAG-Vorstandsvorsitzender Dr. Torsten Briegel, kaufmännischer REWAG-Vorstand Bernhard Büllmann und ‎Köferings Bürgermeister Armin Dirschl den Vertrag.

„Ich freue mich sehr über die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit. Als in der Region verankertes Unternehmen verstehen wir uns als Partner der Kommunen bei Planung, Bau und Betrieb moderner Versorgungsinfrastruktur“, betonte Dr. Torsten Briegel.

Bernhard Büllmann ‎ergänzte: „Wir ‎fühlen uns bestärkt in unserer Arbeit und können durch die Vertragsverlängerung ‎die anfallenden Investitionen für das Leitungsnetz und dessen weiteren ‎Ausbau genauer planen“. Auch Armin Dirschl ‎ist glücklich über die weitere Zusammenarbeit. „Die REWAG ist ein ‎zuverlässiger Partner, der eine verlässliche Energieversorgung garantiert ‎und so Verantwortung für unsere Region übernimmt“.

Laufzeit startete im Oktober 2019‎

Die REWAG hatte sich auf eine Ausschreibung der Gemeinde Köfering ‎beworben und den Zuschlag erhalten. Der Aufsichtsrat des Energieversorgers hat ‎dem Abschluss des neuen Konzessionsvertrages für Erdgasversorgungsleitungen mit der Gemeinde Köfering zugestimmt. Der ‎neue Vertrag läuft seit dem 29. Oktober 2019.‎

 

Konzessionsverträge ‎

Energieversorger nutzen Grundstücke in Städten und Gemeinden, um Leitungen und technische ‎Anlagen für die Energieversorgung bereitstellen zu können. Für diese Nutzung im öffentlichen ‎Raum zahlen die Versorger eine sogenannte Konzessionsabgabe. Das sieht eine bundesweite ‎Verordnung vor. Die Absicht des Neuabschlusses eines Konzessionsvertrages muss dabei von ‎der Kommune öffentlich ausgeschrieben werden. ‎

Pressemitteilung REWAG