Knappe Niederlage für die Regensburger Eisbären

Aufstiegsfavorit Landshut war am Freitagabend Gastgeber für die Eisbären aus Regensburg. Am Ende mussten sich Letztere in Niederbayern mit 3:4 geschlagen geben. Jason Pinizzotto hatte es am Ende noch einmal spannend gemacht.

In der 19. und 22. Minute konnte sich der EV Landshut eine 2:0-Führung herausspielen, Stefan Reiter und Peter Abstreiter waren die beiden Torschützen auf Seiten der Gastgeber. Jason Pinizzotto und Nikola Gajovsky brachten die Regensburg zwar wieder ins Spiel, doch am Ende konnten auch sie nichts mehr ausrichten: Der EV Landshut gewann mit 4:3. Insgesamt war es ein sehr faires Spiel, gerade einmal zehn Strafminuten gab es.

Auf die Eisbären wartet am Sonntag dann das nächste Topduell, dann kommen die Starbulls aus Rosenheim in die Donau-Arena. Nach dem bisherigen Saisonverlauf geht es jetzt vor allem darum, Platz sieben im Fernduell gegen den EV Weiden zu behaupten.

 

LH