Kleintransporter bleibt in Regensburger Tändlergasse stecken

Am 20.01.2017, gegen 13.15 Uhr, staunte die eingesetzte Streifenbesatzung der PI Regensburg Süd nicht schlecht, als sie zu einem Kleinunfall in der Regensburger Innenstadt gerufen wurde. Der 21-Jährige Fahrer eines Kleintransporters deutete die Ansagen seines Navigationsgerätes zu optimistisch und fuhr sich in der Tändlergasse fest. Hierbei wurden die Hausfassaden und sein Transporter in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 3000,– €. Der junge Fahrer war letztendlich so verunsichert, dass ein verständigter Firmenkollege, den Lkw aus der engen Gasse manövrieren musste.

 

PM/LH