Kirchroth: Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall

Ein Autofahrer hat am Dienstag gegen 21:30 Uhr auf der A3 bei Kirchroth einen Unfall verursacht- Ein späterer Alkoholtest bestätigte den Anfangsverdacht der Polizei: Der Mann war betrunken. Zunächst war der 54-Jährige rund zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Kirchroth ins Schleudern geraten. Dabei prallte er laut Polizei in die Mittelleitplanke und schlitterte mit seinem Audi anschließend quer über die Fahrbahn, prallte nochmals gegen die Schutzplanken und stieß zu allem Überfluss auch noch mit einem Lastwagen zusammen.

Der erheblich beschädigte Pkw Audi blieb auf der linken Fahrspur der Autobahn liegen. Durch den Verkehrsunfall wurde der Audifahrer leicht verletzt. Der 39 jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt- er konnte sogar seine Fahrt fortsetzen. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 6.500 Euro. Den Führerschein des Mannes hat die Polizei sichergestellt.

PM/MF