Kirchlicher Beistand für das Spitzenspiel um Platz eins

Dem EV Regensburg wird in Zusammenarbeit mit der Brauerei Bischofshof die große Ehre zuteil, in der Donau-Arena hochkarätigen Besuch zu empfangen: Der Bischof der Diözese Regensburg, Dr. Rudolf Voderholzer, wird der Partie gegen den EHC Freiburg beiwohnen.

Am kommenden Sonntag, den 21. Dezember wird Bischof Rudolf vor dem Anpfiff einen Weihnachtsgruß an die Fans richten. Moderiert wird der Auftritt auf der Eisfläche von der Stimme Ostbayerns, Armin Wolf. Der Sportchef und Sportmoderator des Funkhauses in Regensburg, der von jedem EVR-Spiel live in Ausschnitten auf gong fm berichtet, wird dem Geistlichen einige
Fragen stellen.

Für alle interessierten Fans steht Bischof Voderholzer in den Pausen in der „Bruckmandl Lounge“ im Gastronomiebereich der Arena zur Verfügung. Dass sich so hoher Besuch der katholischen Kirche kurz vor Heiligabend beim EVR ankündigt, ist ein weiteres Indiz dafür, dass Eishockey in der Domstadt deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Somit ist nicht nur auf dem Eis Hochkarätiges geboten, sondern auch vor und während dem Spiel ist Unterstützung von höchster Stelle sicher. Der EV Regensburg verlässt sich auch auf seine Fans, die mit Sicherheit den Besuch angemessen begleiten und ihn auch zu einem vollen Erfolg machen werden.

Auf ein spannendes Spiel am 4. Advent, bei dem der EVR sich und seine Fans, verstärkt durch Bischof Voderholzer, mit drei vorweihnachtlichen Punkten beschenken möchte.

 

pm