Kelheim: Polizei sucht nach eventuell verunglücktem Kind

Am Samstagabend (01.04.2017) ging bei der Polizeiinspektion Kelheim die Meldung einer besorgten Besucherin ein, dass im Kurpark an der Kaiser-Karl-V-Allee, eine Babydecke sowie ein Stofftier an den Sitzgelegenheiten beim Kurteich aufgefunden wurde.

Aufgrund der Auffindesituation bestand zunächst der Verdacht, dass vielleicht ein Kind die Decke dort abgelegt hatte und  beim Spielen in den Teich gefallen sein könnte.

Da die Sachlage als sehr ernst eingestuft wurde, wurden sofort Suchmaßnahmen eingeleitet. Da es im Park bereits dunkel war, wurde zur Unterstützung ein Polizeihubschrauber hinzugezogen, welcher den gesamten Park mittels einer Wärmebildkamera und Suchscheinwerfer absuchte. Die Suche wurde ergebnislos beendet. Da auch keine Vermisstenanzeige bei der Polizei einging, geht die Polizei Kelheim davon aus, dass es zu keinem Unglücksfall gekommen ist.

Zeugen, welche Angaben zu der Babydecke und dem Stofftier oder einem eventuell damit spielenden Kind machen können, möchte sich bitte mit der Polizeiinspektion Kelheim unter 09441 50420 in Verbindung setzen.

PM/MF