Kelheim: Ex-Munitionsdepot tauglich für Asyl-Unterkünfte?

Der Kelheimer Landrat Hubert Faltermeier hat das ehemalige Munitionshauptdepot in Schierling-Langquaid als Asyl-Unterkunft ins Gespräch gebracht. Er schlägt eine Prüfung vor, ob die dort vorhandenen Wohnblocks in denen früher die militärischen Mitarbeiter untergebracht waren, geeignet wären.


 

Für ihn ist unverständlich, dass der Bund dort Immobilien besitzt, während die Landkreise und Gemeinden vom Freistaat verpflichtet würden, Unterkünfte bereitzustellen.

Im November soll die Muna besichtigt werden. Der Bürgermeister und die Fraktionen lehnen den Vorschlag strikt ab, so Medienberichte.

DW