© FFW Kelheim-Stadt

Kelheim: Auto brennt komplett aus

Die Polizei in Kelheim berichtet von einem Auto, das aufgrund eines technischen Defekts völlig ausbrannte. Der Fahrer, ein 50-Jähriger aus Neustadt an der Donau, hatte kurz vor Kelheim bemerkt, dass es aus dem Motorraum rauchte. So konnte er noch rechtzeitig anhalten und aussteigen. Das Auto brannte jedoch schon vollständig, ehe die Feuerwehr anrücken konnte. Durch das Feuer wurde auch noch ein Baum in Mitleidenschaft gezogen. 

 

Der Polizeibericht

Am 10.08.2020, gegen 09:15 Uhr, befuhr ein 50-Jähriger aus Neustadt a. d. Donau mit seinem Pkw die Staatsstr. 2233. Unmittelbar vor dem Ortsschild der Stadt Kelheim hielt er mit seinem Fahrzeug neben dem rechten Fahrbahnrand an, weil dieses aus dem Motorraum rauchte. Der Fahrer stieg aus und musste feststellen, dass das Fahrzeug bereits brannte. Bis zum Eintreffen der verständigten Feuerwehr stand der Pkw bereits in Vollbrand. Die Flammen griffen dabei auch auf einen Baum in unmittelbarer Nähe über. Letztendlich hatte die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle und konnte das Feuer löschen. Der Pkw war jedoch komplett ausgebrannt, der Baum ebenfalls beschädigt. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden im hohen vierstelligen Eurobereich. Ursächlich für den Brand war ein technischer Defekt an dem Fahrzeug.

Polizeimeldung