Janele wird Stadtrat in Regensburg

Nach dem Tod des Regensburger Denkmalschützers und Stadtrates Dr. Eberhard Dünninger wird sein Listennachfolger Christian Janele für ihn in das Kommunalparlament nachrücken. Das bestätigte die Stadt Regensburg heute auf Nachfrage; vergangene Woche wollte man sich dazu noch nicht offiziell äußern und den Fall erst prüfen. Janele hat dem Oberbürgermeister seine Zusage für das Stadtratsmandalt bereits mündlich mitgeteilt, die schriftliche Bestätigung steht aber noch aus. Dann könnte er im Juni noch vereidigt werden.

Welcher Fraktion Janele angehören will, wollte er gegenüber TVA noch nicht bestätigen. Sein Vorgänger Eberhard Dünninger war über die Liste der CSU-Abspaltung CSB in den Stadtrat eingezogen, hat sich nach seiner Wahl jedoch der CSU-Fraktion angeschlossen. Janele hatte bei der Kommunalwahl 2014 erst versucht für die Grünen, später für die CSU als Oberbürgermeisterkandidat aufgestellt werden, konnte schließlich aber die CSB von seiner Kandidatur überzeugen.

Dünninger hatte Spitzenkandidat Janele aufgrund seiner Bekanntheit in der Stadt bei der Wahl im vergangenen Jahr von Platz vier der CSB-Liste aus überholt. Mehr als hundert Stimmen hatte er dabei Vorsprung.

 

SC