Jahnelf teilt Punkte mit Fortuna Düsseldorf

Der SSV Jahn Regensburg teilt sich im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf die Punkte. Mit 26 Zählern stehen sie weiterhin auf Rang 11 in der Tabelle der zweiten Fußball-Bundesliga. 

Da Benedikt Gimber gesperrt war, trug Stolze bei den Regensburgern in dieser Partie die Kapitätsbinde. Die erste Chance für die Jahnelf gabs bereits in der zweiten Minute: Stolze bediente Otto, der den Ball nicht richtig kontrollieren konnte. Ecke für den SSV. Im Hinspiel waren die Regensburger schon nach 24 Sekunden in Führung gegangen. Aber zurück zum heutigen Spiel: Jan Elvedi wurde früh nach einem Foul an Kownacki verwarnt. In der dritten Minute kassierte er die fünfte Gelbe und wird deshalb gegen Braunschweig fehlen. In der ersten Halbzeit war die Jahnelf aggressiver. Klare Torchancen blieben zunächst aber aus. In der 22. Minute Chance für Düsseldorf: Kownackis Aufsetzer konnte Meyer im Nachfassen klären. Die bis dato beste Regensburger Chance folgte in der 28. Minute. Georges flacher Schuss ins kurze Eck wird von Düsseldorfs Schlussmann Kastenmeier pariert. In der 39. Minute dann die verdiente Führung für Regensburg: David Otto traf sehenswert zum 1:0. Kurz vor der Halbzeitpause versuchte Hartherz den Anschlusstreffer für die Gäste zu erzielen – aber die schnelle Antwort blieb aus.

In der zweiten Halbzeit folgte zeitig der Ausgleich: Nach einer Flanke von der linken Seite köpfte Karaman ins Tor (52.). Der Schütze stand in abseitsverdächtiger Position, nach Überprüfung wurde der Treffer als gültig erklärt. Neuer Spielstand 1:1.  Die Jahnelf konterte gefährlich. Die Abschlüsse blieben aber ungefährlich. Wie in der 60. Minute – Stolze legte ab auf Besuschkow und der setzte den Ball deutlich übers Düsseldorfer Tor. Beide Torhüter hatten in der zweiten Halbzeit recht wenig zu tun. Ein Eckball von Stolze in der 71. Minute hätte eine Chance für Regensburg werden können, aber Besuschkow rutschte entscheidend weg. In der 79. Minute setzte Danso seinen Kopfball knapp über den Querbalken des Regensburger Tores – Spielstand weiterhin 1:1. Auf der anderen Seite hatte Besuschkow dann nochmal eine Chance in der 86. Minute – aber Kastenmeier parierte.

Die Teams trennen sich mit 1:1 und teilen ihre Punkte. Für die Jahnelf geht es am Freitag weiter gegen Braunschweig.