Internationaler Tag der Jugend – neue FSJ-Plattform

Seit über 60 Jahren können sich Jugendliche in einem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) in Bayern engagieren. „Die Nachfrage nach einem FSJ ist ungebrochen. Auch im gerade zu Ende gehenden Projektjahr 2015/2016 haben sich rund 4.000 Freiwillige engagiert. Viele Schulabgänger nutzen die Zeit, um sich in der praktischen Arbeit zu erproben und Erfahrungen auszutauschen. Das FSJ bietet hier vielfältige Möglichkeiten. Dabei stehen das Engagement und der Einsatz für die Mitmenschen im Vordergrund“, teilte Bayerns Sozialministerin Emilia Müller anlässlich des Internationalen Tags der Jugend am 12. August mit und ergänzte: „Alle, die die Zeit bis zum Studium oder der Ausbildung für ein FSJ nutzen möchten, können sich auf der neuen Internetplattform unter http://www.fsj.bayern.de umfassend informieren. Auch den passenden Wunschplatz kann man hier leicht finden. Eine Datenbank gibt einen Überblick über Einsatzmöglichkeiten in der Nähe.“


Screenshot: So sieht die Plattform im Internet aus

Das Freiwillige Soziale Jahr hat sich in Bayern zu einer tragenden Säule im Bürgerschaftlichen Engagement entwickelt. „Projekte auf die Beine zu stellen, um anderen zu helfen, macht Spaß. Es gibt aber auch Kraft und Selbstvertrauen. Mit ihrem Elan und ihrer Begeisterung stecken die Freiwilligen andere Gleichaltrige an. So tragen sie den Gedanken des FSJ weiter“, betonte Müller und ergänzte: „Ich danke allen bayerischen Trägern, ohne die ein FSJ nicht gelingen könnte. Mit dem einzigartigen pädagogischen Konzept und der individuellen Begleitung der Freiwilligen leisten sie einen wesentlichen Beitrag für ein erfolgreiches Freiwilliges Soziales Jahr.“

Pressemitteilung/MF