© Bundespolizei

In eigener Wohnung randaliert und Polizist verletzt: Mann in Diesenbach festgenommen

Die Polizei nahm einen Mann in Diesenbach fest, der zuvor in seiner Wohnung heftig randaliert und einen Polizeibeamten nicht unerheblich verletzt hatte.

Am 29.08.2017 gegen 08:50 Uhr unterstützte die Polizeiinspektion Regenstauf einen Mitarbeiter des Landratsamtes Regensburg in Diesenbach.

Dazu begaben sich die Polizeibeamten zum Anwesen eines 48-jährigen Mannes, der zu einer fachärztlichen Untersuchung in ein Regensburger Krankenhaus gebracht werden sollte.

Der Mann widersetzte sich den polizeilichen Maßnahmen und attackierte die eingesetzten Beamten. Aufgrund der heftigen Gegenwehr des Mannes verließen die Polizeibeamten das Haus und forderten sofortige Unterstützung an. Ein eingesetzter Beamter wurde durch Schläge ins Gesicht nicht unerheblich verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Der 48-Jährige verbarrikadierte sich alleine in seiner Wohnung. Von außen konnte durch ein geöffnetes Fenster schließlich erneut Kontakt mit ihm aufgenommen werden.
Hierbei zeigte der Diesenbacher ein langes Küchenmesser nach draußen und drohte damit die Polizeibeamten abzustechen, sollten sie das Haus betreten.

Aufgrund der erheblichen Gefahrensituation wurde sodann ein größerer Polizeieinsatz in die Wege geleitet. Neben Kräften der umliegenden Polizeidienststellen begaben sich auch die Verhandlungsgruppe des Polizeipräsidiums Oberpfalz und ein Spezialeinsatzkommando an den Einsatzort. Kräfte des Rettungsdienstes unterstützten den Polizeieinsatz.

Da mehrere Versuche, den Mann durch Kommunikation zur Aufgabe seiner Handlungen zu bewegen scheiterten, nahm das Spezialeinsatzkommando den Mann gegen 11:15 Uhr im Haus fest. Er leistete bei der Festnahme keinen Widerstand und blieb nach derzeitigem Kenntnisstand unverletzt.

Der Beschuldigte wurde aufgrund seiner psychischen Ausnahmesituation in einer Fachklinik untergebracht.

Gegen den 48-Jährigen werden Ermittlungen wegen verschiedener Delikte eingeleitet.

PM/LH