Hochwasserschutz am Regenufer

Am Regenufer bei Reinhausen sollen ab morgen, ebenfalls wie an den Donauauen im Regensburger Westen, Baumfällaktionen beginnen. Grund ist die Errichtung einer Hochwasserschutzmauer. Fast alle Bäume am Regenufer müssen dem Hochwasserschutz weichen. Bis Ende Februar müssen die Arbeiten abgeschlossen sein, denn dann beginnen die Vögel zu brüten. Um Demonstrationen wie zuletzt am Donauufer zu vermeiden, hat das Wasserwirtschaftsamt in den vergangenen Jahren mit verschiedenen Initiativen und Verbänden zusammengearbeitet. Außerdem werden nach den Maßnahmen doppelt so viele Bäume neu angepflanzt. Das Wasserwirtschaftsamt hat sich zum Ziel gesetzt, nach den Arbeiten ein sogenanntes „Grünes Wohnzimmer“ zu schaffen. Die Gesamtmaßnahmen für den Hochwasserschutz in Reinhausen belaufen sich voraussichtlich auf rund 10 Millionen Euro. In 1,5 bis zwei Jahren sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

18.02.2013 / CS