Hochwasser im Landkreis Straubing-Bogen: Erste Straßen gesperrt!

Die Donau ist in Straubing inzwischen bis auf 599cm gestiegen (Meldestufe 3). Heute fand um 10 Uhr im Landratsamt Straubing-Bogen eine Besprechung zwischen Landrat Herbert Reisinger,  OB Markus Pannermayr und den Verantwortlichen von Feuerwehr, Polizei, THW, BRK, MHD mit dem Wasserwirtschaftsamt Deggendorf statt, um die weitere Vorgehensweise abzusprechen.

Neben den Hochwasserlagen an einigen Bächen und kleineren Flüssen (hier insbesondere Hankofen und kleine Laber), ist auch an der Donau mit Überschreiten der Meldestufe 4 zu rechnen. Hierfür wurden die notwendigen Maßnahmen (Kontrolle der Deiche) besprochen. Erste Maßnahme: Folgende Straßen wurden gesperrt:

  • Ortsdurchfahrt Hankofen (Kreisstraße SR 14)

  • Kreisstraße SR 1 zwischen Rinkam und Bergstorf

  • Kreisstraße SR 20 zwischen Radldorf und Pilling

  • Kreisstraße SR 52 zwischen Eiting und Sallach

 

Zudem ist die Verbindungsstraße zwischen Waltersdorf und Breitenweinzier wegen Hochwasser im Moment nicht befahrbar. Die Einfahrten zur Donau bei Hermannsdorf und Irlbach wurden ebenfalls gesperrt.

Außerdem müssen die Deich-Hinterwege an der Donau wegen des Hochwassers gesperrt werden.

Die Bevölkerung wird aufgefordert, sich von den Deichen und der Hochwasser führenden Donau sowie allen Flüssen fern zu halten.