Himsl wird Leiter der Jahnschmiede

Die Jahnschmiede bekommt einen Leiter. Mario Himsl wird ab dem 01.07. Hauptverantwortlicher für die Belange der Nachwuchsabteilung des SSV Jahn Regensburg. Damit kommt ihm bei der Weiterentwicklung des SSV Jahn Regensburg eine zentrale Rolle zu: „Das Profil für die jetzt neu geschaffene Stelle haben wir bereits vor über einem Jahr entworfen. Ich freue mich, dass wir diese Stelle nunmehr auch finanzieren und mit Mario Himsl kompetent besetzen können. Mario Himsl soll einerseits als Leiter der Jahnschmiede verantwortlich dazu beitragen, das Talentpotential Ostbayerns für den Jahn zu heben und andererseits aus dieser Funktion heraus wesentlichen Input für die Kaderplanung der 1. Mannschaft geben “, so Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball und Vorstand Nachwuchsfußball beim SSV Jahn.

Der gebürtige Vilshofener Himsl soll als Leiter der Jahnschmiede die Nachwuchsarbeit des SSV weiter voranbringen und gemeinsam mit den Trainern im Jugendbereich eine hohe Ausbildungsqualität für die Talente in den Nachwuchsmannschaften des SSV Jahn gewährleisten. Zusätzlich wird er Christian Keller und Christian Brand bei der Zusammenstellung des Profikaders unterstützen. Um künftig Neuzugänge noch gezielter auswählen zu können, wird er außerdem auch damit betraut sein, das Scouting des SSV Jahn zu koordinieren. Auf die neuen Herausforderungen beim SSV Jahn freut sich Himsl bereits: „Ich hatte von Anfang an sehr gute und ehrliche Gespräche mit Christian Keller, in denen er mich schnell für die Aufgabe beim Jahn begeistert hat.“

Mario Himsl schloss im Jahr 2010 die Prüfung zum Fußballlehrer als Jahrgangsbester ab. Derzeit ist er noch für die SpVgg Greuther Fürth tätig, bei der er im Jahr 2011 die Stelle als sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums antrat. Bis 2013 arbeitete er beim Kleeblatt parallel auch noch als Trainer der U19. Mit seiner Arbeit trug er maßgeblich zum ausgezeichneten Zertifizierungsergebnis für das Nachwuchsleistungszentrum der Fürther, das vom DFB mit drei Sternen die bestmögliche Bewertung erhielt, bei. Zuvor hatte der 42-jährige reichlich Erfahrung als Trainer gesammelt. Über die Stationen TSV Trebgast, TSV Eching und FC Ismaning ging es für ihn 2010 als Co-Trainer zu Arminia Bielefeld, bevor er sich nach Saisonende für einen Wechsel zu Greuther Fürth entschied. Zwischen 2005 und 2010 war Himsl außerdem als Trainer der Bundeswehr-Nationalmannschaft tätig. In dieser Zeit betreute er auch den ein oder anderen Bundesligaspieler, der seinen Wehrdienst ableistete.

Seine umfangreichen Erfahrungen und seine Fachkompetenz wird Himsl nun ab dem 01.07. beim SSV Jahn Regensburg einbringen: „Der SSV Jahn interessiert und begleitet mich als gebürtigen Niederbayern seit meiner frühesten Kindheit. Deshalb freue ich mich ganz besonders auf die Herausforderung nahe meiner Heimat. Ich möchte dazu beitragen, dass die erste Mannschaft ihre Ziele erreicht und im Nachwuchsbereich professionelle Bedingungen geschaffen werden.“

 

pm