Heute ist Weltdrogentag

Ab Juli wird es eine bayernweite Hotline für Crystal Meth-Abhängige und deren Angehörige geben. Angesiedelt wird sie in Regensburg, bei dem Verein DrugStop. Der Freistaat Bayern finanziert die Telefonberatung mit 60.000 Euro pro Jahr. Anlässlich des heutigen Weltdrogentags warnte Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml vor den Gefahren des Drogenkonsums.

Vor allem Crystal Meth mache extrem schnell abhängig und lasse den Körper binnen kürzester Zeit verfallen. Im bayerisch-tschechischen Grenzraum ist die Droge mittlerweile fast überall verfügbar. 2013 wurden mehr als 14 Kilo sichergestellt, fast fünfmal soviel wie noch zwei Jahre zuvor. Die Dunkelziffer liegt außerdem wohl weitaus höher.
Ende

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Drogentoten in Bayern um 17 auf 230 gestiegen.

 

CB