Hemau: Wildschwein sorgt für Polizeieinsatz

Ein schwer verletztes Wildschwein hat in Hemau eine große Suchaktion ausgelöst – und wurde bisher nicht gefunden.

Eine Anwohnerin hatte im nördlichen Teil von Hemau einen verwüsteten Vorgarten gemeldet und beobachtet, wie ein großes Wildschwein offensichtlich schwer verletzt flüchtete. Das Tier war nur noch auf drei Beinen unterwegs und es bestand die Gefahr, dass es auf der Flucht auch Personen verletzten könnte.  Ab 21 Uhr warnte deshalb die Feuerwehr die Bevölkerung von Hemau mithilfe von Lautsprecherdurchsagen.

An der Suche beteiligten sich neben mehreren Jägern und ihren Hunden auch ein Polizeihubschrauber, der zu dieser Zeit zu einem Ausbildungsflug unterwegs war.

Es gelang zwar nicht, das Wildschwein ausfindig zu machen, aber die Polizei bestätigte der Suchaktion zumindest eine verdrängende Wirkung: Das Wildschwein ließ sich nicht mehr auf bewohntem Gebiet sehen.