Hausen: Schwerer Unfall auf A93

Am Samstag, 06.02.2016, um 06:00 Uhr, befuhr ein 58-Jähriger aus Bad Schandau mit seinem Auto die A93 von Regensburg in Fahrtrichtung München. Zwischen den Anschlussstellen Hausen und Abensberg kurz vor dem Parkplatz Großmus kam er ohne erkennbaren Grund nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach einigen Metern Parallelfahrt streifte er 2 Bäume und prallte schließlich noch gegen einen Baumstumpf. Aufgrund der dort zuvor stattgefundenen Rodungsarbeiten prallte das Fahrzeug nicht schon vorher gegen einen Baum.

Der 58-Jährige kam leicht verletzt in eine nahe Klinik, seine 54-Jährige Beifahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den eingesetzten Feuerwehren aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie wurde mittelschwer verletzt ebenfalls in ein Klinikum eingeliefert. Sein Fahrzeug wurde durch den Unfall und die Bergungsmaßnahmen total beschädigt. Ebenso wurde der neben der Fahrbahn befindliche Wildschutzzaun in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 15.000 Euro geschätzt. Die rechte Fahrspur der Autobahn musste für die Bergungsmaßnahmen für ca. 2 h Stunden gesperrt werden. Vor Ort war ein Aufgebot der Feuerwehren Hausen und Langquaid zur technischen Hilfeleistung und Verkehrsregelung.

PM/MF