© Kamera24

Gutachter: Autorennen könnte Ursache gewesen sein

Ein Unfallgutachten stützt die Theorie, dass ein Autorennen der Grund für einen schweren Autounfall mit mehreren verletzten Jugendlichen auf einem Supermarkt-Parkplatz in Abensberg gewesen sein könnte. Das meldet heute die Mittelbayerische Zeitung. Zwei Fahrzeuge waren in der Nacht des 28. Juli  2014 frontal ineinander gecrasht. Das Gutachten kommt zu dem Ergebnis, dass beide Fahrzeuge wohl mit einer Geschwindigkeit von 60 bis 70 Stundenkilometern unterwegs waren. Auf dem Parkplatz gilt Schrittgeschwindigkeit. Die Polizei war von Anfang an von einem illegalen Rennen ausgegangen. Der Parkplatz gilt als Treffpunkt der so genannten Schrauber-Szene.

CB