Trockenheit? Wiese brannte bei Undorf

Update, 22.Juli: Mittlerweile hat die Polizei eine Pressemitteilung zum Brand veröffentlicht:

Am Dienstag, 21.07.2015, gegen 15.35 Uhr, geriet eine Trockenrasenfläche am Eitelberg, zwischen Undorf und Steinerbrückl an der Staatsstraße 2394 gelegen,  aus unbekannten Gründen in Brand. Durch leichte Winde begünstigt breitete sich der Brand rasch in Richtung Undorf aus.  Letztendlich war eine Fläche von etwa 3 ha betroffen. Das Feuer fand durch die große Dürre, durch Hecken und Bäume reichlich Nahrung.

Personen kamen nicht zu Schaden. Die Bewohner nahe gelegener Einfamilienhäuser wurden mit Rundfunkdurchsagen gewarnt und aufgefordert Fenster und Türen zu schließen. Vorbereitete Räumungs- und Evakuierungsmaßnahmen mussten nicht umgesetzt werden. Die Information der Anwohner war ausreichend.

Eingesetzt waren über 130 Feuerwehrkräfte von zehn freiwilligen Landkreisfeuerwehren unter Leitung von Kreisbrandrat Scheuerer. Sie konnten bis 17.45 Uhr den Brand löschen. Die Bekämpfung einzelner Glutnester dauerte aber bis gegen 20.00 Uhr.

Eingesetzt war auch ein Polizeihubschrauber zur Brandaufklärung.

Die Staatsstraße  war bis 19.00 Uhr komplett gesperrt.

 

Update, 17:58 Uhr: Nach Informationen der Mittelbayerischen Zeitung ist das Feuer mittlerweile gelöscht.

Ursprüngliche Meldung:

Aus noch ungeklärter Ursache ist heute eine Wiese in der Nähe von Undorf (Landkreis Regensburg) in Brand geraten. Gegen 16 Uhr brach das Feuer aus, Einsatzkräfte wurden sofort verständigt. Mittlerweile sind nach aktuellen Informationen von Anwohnern nicht nur zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehren, sondern auch ein Hubschrauber im Einsatz.

Aufgrund der Trockenheit und der großen Hitze kommt es in den letzten Tagen immer häufiger zu Waldbränden, aber auch Wiesen und Felder sind betroffen. Sehen Sie dazu einen aktuellen Bericht im TVA Journal um 18:00 Uhr.

© C. Busch

Fotos: C. Busch

MF