Grenze: Zöllner entdecken in einem Auto über 800 gefälschte Artikel

Insgesamt 818 Stück gefälschte Modeaccessoires von mehreren, namhaften Markenherstellern, stellten die Zollbeamten der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus des Hauptzollamts Regensburg vor kurzem in der Nähe von Waidhaus sicher.

Die Beamten zogen den aus Tschechien kommenden, mit zwei Personen besetzten Pkw, zur Durchführung einer zollrechtlichen Kontrolle aus dem fließenden Verkehr. Auf Befragen gab der Fahrer an, keinerlei verbotene Gegenstände wie Waffen oder Drogen dabei zu haben.
„Ich habe nur einige Kleidungsstücke sowie drei Taschen gekauft“, so die Auskunft des Mannes. Im Kofferraum des Fahrzeugs fanden die Zöllner jedoch insgesamt 818 Stück gefälschte Markenartikel.

© Hauptzollamt Regensburg

Aufgrund der Menge und der verschiedenen Ausführungen der sichergestellten Gegenstände gehen die Zollbeamten davon aus, dass hier eine gewerbliche Verwendung der Waren vorliegt. Die Zöllner beschlagnahmten die gefälschten Artikel und leiteten ein Verfahren wegen des Verdachtes eines Verstoßes gegen das Markengesetz ein.

Die Rechteinhaber wurden informiert und behalten sich zivilrechtliche Schadensersatzansprüche vor.

Polizeimeldung