Gras angezündet: Brand in Altenthann

Trotz der großen Hitze und Trockenheit hat eine 84 Jährige aus der Gemeinde Altenthann fahrlässigerweise trockenes Gras in ihrem Garten angezündet und einen Brand ausgelöst. Der Polizeibericht:

Am Mittwoch, 01.07.2015, 10.20 Uhr, brannte es im Gemeindebereich Altenthann. Eine 84-jährige Landkreisbürgerin zündete das trockene Gras in ihrem Garten zwischen einer Thujenhecke und ihrem Maschendrahtzaun an, um dieses abzubrennen. Direkt am Maschendrahtzaun befand sich ein Weizenfeld. Das brennende Gras griff auf die daneben liegende Thujenhecke der Frau über und fing zu brennen an. Auch ein daneben befindlicher Apfelbaum wurde in Mitleidenschaft gezogen. Eigene Löschversuche der Frau mit einer Gießkanne blieben erfolglos. Eine Zeugin bemerkte den Rauch und tätigte daraufhin einen Notruf. Die Freiwillige Feuerwehr Altenthann konnte den Brand löschen und ein Übergreifen auf das daneben liegende Weizenfeld verhindern. Ein Fremdschaden entstand dadurch nicht. Der entstandene Eigenschaden dürfte bei ca. 1.000 Euro liegen. Die Frau wird nun wegen fahrlässigen Herbeiführens einer Brandgefahr angezeigt.

PM/MF