Gedenken an Holocaust-Opfer

Gestern vor 70 Jahren haben Soldaten der Roten Armee das Vernichtungslager Auschwitz befreit. An dieses historische Ereignis und das Schicksal von Millionen von den Nazis getöteten Menschen erinnerte gestern der Holocaust Gedenktag. Bei der Gedenkstunde im historischen Reichssaal in Regensburg versammelten sich Vertreter der jüdischen Gemeinde Regensburgs aber natürlich auch hochrangige Mitglieder von katholischer und evangelischer Kirche. Bürgermeister Joachim Wolbergs verdeutlichte in seiner Rede, warum es so wichtig ist auch heute noch der Opfer des Nationalsozialismus zu gedenken.

 

ER

Unser Videobeitrag:

Rabbiner Josef Chaim Bloch im Gespräch: