Furth im Wald: Dieseldieb festgenommen

Ein weißer Kastenwagen mit Sigmaringer Kennzeichen weckte in der Freitagnacht, gegen 22.30 Uhr, das Interesse der Fahnder. Kurz vor der Ausreise nach Tschechien unterzogen sie das Fahrzeug einer Kontrolle.

Der Fahrzeugführer, ein 46-jähriger Deutsch-Rumäne, gab an, alte landwirtschaftliche Maschinen nach Rumänien zu transportieren.

Der Laderaum des Kastenwagens war tatsächlich bis obenhin mit alten Maschinen beladen. Jedoch roch der Innenraum stark nach Diesel. Nach Abladung kamen, versteckt unter der Ladung, acht Kanister mit insgesamt 210 Liter Diesel und ein noch dieselfeuchter Absaugschlauch zum Vorschein. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen und der Kraftstoff sichergestellt. Hinsichtlich der Herkunft des Diesels verstrickte er sich in Widersprüche.

Der Mann ist bereits mehrfach einschlägig wegen Eigentumsdelikten, u. a. auch wegen Dieseldiebstahl, in Erscheinung getreten. Hierdurch bedingt  lagen seine Fingerabdrücke und sein DNA-Material bereits ein. Nach Anzeigenaufnahme konnte der Fahrer sein Fahrzeug wieder beladen und seine Fahrt nach Rumänien fortsetzen.

Die Ermittlungen hinsichtlich des Tatortes des Dieseldiebstahls dauern noch an.

PM/MF