EVR gewinnt in Duisburg

Der EVR hat sensationell mit 3:1 in Duisburg gewonnen- damit haben die Regensburger Eishockey-Profis nicht nur ein deutliches Lebenszeichen gesetzt, sie erzwingen so auch ein viertes Spiel im Playoff Halbfinale gegen die Füchse aus Duisburg.

Raphael Joly sorgte zunächst für den 1:0 Pausenstand für die Hausherren- wäre es so geblieben, hätten die Westfalen bereits gestern die Serie für sich entscheiden können. Aber weit gefehlt, denn der EVR kam zurück! In der 42. Spielminute sorgte Barry Noe für den Ausgleich. David Stieler brachte schließlich den EVR in Führung. Die Eishockey-Profis überstanden in der Folge eine brenzliche Unterzahl-Phase unbeschadet- die Füchse gerieten in Bedrängnis.

Für die endgültige Entscheidung sorgte schließlich Louke Oakley, der in der Schlussphase ins verwaiste Tor der Duisburger traf.

In der Serie steht es damit 1:2 aus Regensburger Sicht, das nächste Spiel steht am Sonntag in der Donau Arena an. Für dieses Spiel gibt es unter www.evregensburg1962.de (Stand 11:15 Uhr) auch noch Tickets zu kaufen!

MF