EU-Studie zum Donauausbau wird vorgestellt

33 Millionen hat sie gekostet, drei Jahre lang wurde an ihr gearbeitet. Jetzt ist sie fertig und wird am Donnerstag der Öffentlichkeit präsentiert: Die EU-Studie zum umstrittenen Donauausbau zwischen Straubing und Vilshofen.


 

In der Studie wurden zwei Ausbauvarianten untersucht. Im Kern steht die Frage, ob der Donauausbau mit oder ohne Staustufe realisiert werden kann. Untersucht wurden Fragen im Hinblick auf Umweltauswirkungen und Wirtschaftlichkeit der beiden Varianten. Über den geplanten Ausbau des rund 70 Kilometer langen Abschnitts zwischen Straubing und Vilshofen wird seit Jahrzehnten diskutiert.
Eigentlich sollte die EU-Studie dazu dienen, den Streit um das Verkehrsprojekt zu beenden. Weitere Diskussionen zwischen Wirtschaft und Umweltschützern sind aber auch nach der Vorstellung der Studie gewiss.

TaH