Eisbären verlieren vorletzten Test in Rosenheim

Die Eisbären Regensburg haben ihren vorletzten Test am Freitagabend in Rosenheim mit 2:5 verloren.

Nach dem ersten Abschnitt stand es 1:1. Das Eisbären-Tor erzielte Divis in der 16. Spielminute. Doch die Starbulls konnten sechs Sekunden vor der Sirene durch Zick ausgleichen. Im zweiten Abschnitt ging es schlag auf Schlag weiter. Nach 40 Minuten konnten sich die Hausherren eine 4:2-Führung herausspielen. Den Treffer markierte Tomas Gulda. Bilek sorgte allerdings in der 52. Minute für die Entscheidung.

Die Eisbären haben bereits am morgigen Sonntag die Chance auf eine Revanche. Dann gastiert Rosenheim zum Rückspiel um 18.00 Uhr in der Donau Arena.