Eisbären Regensburg verlieren gegen Riessersee

Die Eisbären Regensburg haben am Abend mit 3:4 nach Verlängerung gegen den SC Riessersee verloren. Am Ende reichten drei Tore von Nikola Gajovsky nicht zum Sieg.

Nach dem ersten Drittel stand es 1:1 durch die Tore von Gajovsky (5.) und Luca Zitterbart (7.). Der zweite Abschnitt hatte genau einen Höhepunkt parat: Es war das 2:1 für die Gäste durch Calder Brooks (25.) Die Eisbären haben stark nachgelassen und die Gäste rissen die Partie an sich.

Der dritte Abschnitt wurde dann nochmal turbulent: Zuerst gelang den Eisbären der Ausgleich und dann sogar die Führung zum 3:2 durch Gajovsky. Vier Sekunden vor dem Ende erzielte allerdings Ulrich Maurer den Ausgleich für den SC Riessersee.

In der Overtime hatten die Garmischer die bessern Nerven und Jannik Woidke traf zum verdienten 4:3. Die Eisbären nehmen zwar einen Punkt aus der Partie mit, haben aber jetzt von sechs Spielen vier verloren. Am kommenden Sonntag geht es für die Regensburger nach Sonthofen.