Eisbären können wieder siegen

Die Regensburger Eisbären haben nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wieder einen Sieg einfahren können. Beim EHC Waldkraiburg gewann die Mannschaft von Trainer Peppi Heiß mit 4:0. Maßgeblich an diesem Sieg beteiligt war wieder einmal Vorzeigestürmer Arnoldas Bosas, der drei der vier Tore erzielte. Den Endstand stellte Jason Pinizzotto mit einem Empty Net-Goal her. Nach dem 10:0-Heimsieg im Oktober gegen Waldkraiburg konnten die Domstädter nun auch im Auswärtsspiel einen Shutout verzeichnen. Für Torhüter Jonas Leserer war es der erste der laufenden Saison.

Eine erste gute Nachricht gab es außerdem aus dem Lazarett der Eisbären zu vermelden: Nach überstandener Verletzungspause war Lukas Heger wieder voll einsatzfähig und konnte in Waldkraiburg wieder mitwirken. Wann die weiteren derzeit verletzten Spieler auf das Eis zurückkehren, ist noch unklar. Immerhin: Leopold Tausch kann schon wieder Teile des Trainings auf dem Eis absolvieren.

Mit dem Sieg können sich die Eisbären wieder etwas von den Verfolgern aus Sonthofen, Lindau und Weiden absetzen. Aktuell beträgt der Vorsprung auf Platz sieben sechs Punkte. Am Sonntag bietet sich sogar die Chance, den Blick wieder etwas nach oben zu richten. Mit dem EC Peiting kommt der obere Tabellennachbar in die Regensburger Donau-Arena. Spielbeginn ist um 18:00 Uhr.

 

LH